Zehn Fragen zum Gesamtarbeitsvertrag

1 Wozu dient ein Gesamtarbeitsvertrag?

Ein Gesamtarbeitsvertrag (GAV) hat den Zweck, einheitliche Arbeitsbedingungen für Angestellte einer bestimmten Berufsgruppe oder eines Betriebs zu schaffen.


2 Wer schliesst einen GAV ab?

Ein GAV wird zwischen Arbeitgebern oder Arbeitgeberverbänden einerseits und Angestelltenverbänden (Gewerkschaften) andererseits ausgehandelt.


3 Ist ein GAV von Vorteil?

In der Regel ja. Wenn die Verbände der Angestellten gut verhandeln, können sie bessere Arbeitsbedingungen erreichen.


4 Was wird durch einen  GAV geregelt?

Die meisten GAV enthalten Bestimmungen über die Arbeitszeiten, Ferien und Mindestlöhne.


5 Gilt der GAV automatisch für alle Angestellten einer Branche oder eines Betriebs?

Nein. Die meisten GAV gelten nur für jene Angestellten, die Mitglied eines Berufsverbands oder einer Gewerkschaft sind. Und die in einem Betrieb arbeiten, der im Arbeitgeberverband organisiert ist. Ausnahme: Ein GAV kann für allgemeinverbindlich erklärt werden.


6 Was versteht man unter einem all­ge­mein­ver­bind­lich erklärten GAV?

Mit der Allgemeinverbindlicherklärung durch die Kantonsregierung oder den Bundesrat wird der Geltungsbereich des GAV auf alle Angestellten und Arbeitgeber einer Branche oder Region ausgedehnt.


7 In welchen Branchen gibt es für die ganze Schweiz all­ge­mein­ver­bind­lich erklärte GAV?

Zu den wichtigsten gehören die GAV für den Personalverleih (Temporärarbeit), für das Gastgewerbe und das Coiffeurgewerbe. Weitere bedeutende, teilweise regionale Gesamtarbeitsverträge sind jene der Maschinenindustrie, des Bauhauptgewerbes oder der Gebäudereinigung. Eine Liste der vom Bund und den Kantonen allgemeinverbindlich erklärten Gesamtarbeitsverträge findet man unter www.seco.admin.ch.


8 Darf ein Einzel­arbeits­vertrag von den Bestimmungen des GAV abweichen?

Ja. Ein GAV enthält nur Minimalstandards. Im individuellen Arbeitsvertrag dürfen folglich alle Vereinbarungen getroffen werden, die gegenüber dem GAV für den Angestellten von Vorteil sind.


9 Wie lange gilt ein GAV?

Die Verträge werden meist für mehrere Jahre abgeschlossen, häufig für drei oder vier Jahre. Ein Teil der GAV hat eine bestimmte Laufzeit, andere enthalten eine Kündigungsfrist.


10 Wer sorgt für die Einhaltung eines GAV?

Die Arbeitgeber- und Angestelltenverbände, die den Vertrag abschliessen, sind verpflichtet, dafür zu sorgen, dass ihre Mitglieder den GAV einhalten. Bei Verstössen gegen den GAV müssen sie notfalls Sanktionen gegen die fehlbaren Verbandsmitglieder ergreifen.  

03.11.2012, Stephan Heiniger