Lohnerhöhung: Wird Unfalltaggeld angepasst?

«Ich hatte einen Unfall und bin zurzeit arbeitsunfähig. Vor dem Unfall sicherte mir mein Chef eine Lohnerhöhung ab nächstem Monat zu. Wird das Unfalltaggeld nun auf der Basis des höheren Lohnes berechnet?»

Nein. Als Grundlage für die Bemessung der Unfalltaggelder gilt der letzte vor dem Unfall bezogene Lohn. Das Taggeld wird nur erhöht, wenn Sie länger als drei Monate arbeitsunfähig sind. Und nur, wenn Ihr Lohn um mindestens zehn Prozent erhöht wurde. Dann wird der für die Unfalltaggelder massgebende Lohn für die Zukunft neu berechnet.

14.04.2021

Rechtsschutz vom K-Tipp: Berechnen Sie die Prämie

Sie stellen Ihre Deckung Ihren Bedürfnissen entsprechend zusammen. Einzel- oder Mehrpersonenversicherung, mit oder ohne Verkehrsrechtsschutz, mit oder ohne Rechtsschutz für Wohneigentümer.

Wählen Sie Ihre Versicherungs-Deckung mit einem Klick auf die entsprechenden drei Symbole: