Wird mein Arbeitslosengeld nach Bezug meiner Altersleistungen aus der beruflichen Vorsorge gekürzt?

«Ich habe meine Stelle verloren und bin zurzeit arbeitslos. Mein Alterskapital der Pensionskasse wurde auf ein Freizügig­keitskonto überwiesen. Da ich schon 60 bin, könnte ich das Geld beziehen. Würde der Bezug des Altersguthabens die Höhe der Arbeitslosenentschädigung beeinflussen?»

Ja. Laut Gesetz werden Altersleistungen der beruflichen Vorsorge von der Arbeitslosen­entschädigung abgezogen. Das gilt unabhängig davon, ob es sich um ­Leistungen aus einer Pensionskasse oder von einem Freizügigkeitskonto handelt. Beziehen Arbeitslose eine Rente, wird ihr Arbeitslosengeld um den Betrag der Rente reduziert. Beim Bezug von Altersleistungen in Kapitalform wird der Kapitalbezug in eine fiktive Rente umgerechnet. Diese wird dann ebenfalls vom Arbeitslosengeld abgezogen.

03.11.2020, Stephan Heiniger