Wie komme ich zu einer stillen Lohnpfändung?

«Mir droht eine Lohnpfändung. Das ist mir ­peinlich. Ein Bekannter riet mir nun zu einer ­stillen Lohnpfändung. Dann erfahre mein ­Arbeitgeber nichts von der Sache. Wie muss ich vorgehen?»

Wenden Sie sich an den ­Betreibungsbeamten. Schlagen Sie ihm eine stille Lohnpfändung vor. Und versichern Sie ihm glaubhaft, dass Sie den vom Betreibungsamt gepfändeten Teil Ihres Lohns freiwillig selbst abliefern.

Der Betreibungsbeamte kann frei entscheiden, ob er die stille Lohnpfändung bewilligt. Einen Anspruch darauf haben Sie nicht. 

30.01.2018, Mirjam Gmür