Mitbewohnerin gestorben: Muss ich die Miete allein zahlen?

«Ich habe zusammen mit einer Kollegin eine Wohnung gemietet. Den ­Mietzins zahlten wir immer je hälftig. Jetzt ist meine Kollegin verstorben. ­Alleine kann ich mir die Wohnung nicht mehr leisten. Ich möchte daher schnellstmöglich ausziehen. Muss ich bis zum Auszug den ganzen ­Mietzins alleine zahlen?»

Nein. Die Erben Ihrer ­verstorbenen Kollegin ­müssen die ­Hälfte über­nehmen. Sie und die Erben ­haften solidarisch für den Mietzins. Verlangt also der Vermieter von I­hnen die volle Zahlung, ­können Sie von den Erben deren Anteil verlangen.

Ausserdem: Den auf ­Ihren und den Namen Ihrer Kollegin lautenden Mietvertrag müssen Sie ­gemeinsam mit den Erben kündigen. Entweder ordentlich gemäss Miet­vertrag. Oder mit einer drei­monatigen Frist auf den nächsten ortsüblichen Kündigungstermin – zum Beispiel dann, wenn ein mehrjähriger Mietvertrag besteht. Oder Sie suchen einen zahlungsfähigen und zumutbaren Ersatzmieter.

23.05.2018, Joëlle Sammarchi

Berechnen Sie die Prämie

Sie stellen Ihre Deckung Ihren Bedürfnissen entsprechend zusammen. Einzel- oder Mehrpersonenversicherung, mit oder ohne Verkehrsrechtsschutz, mit oder ohne Rechtsschutz für Wohneigentümer.

Wählen Sie Ihre Versicherungs-Deckung mit einem Klick auf die entsprechenden drei Symbole: