Krank während der Kündigungsfrist: Wann endet das Arbeitsverhältnis?

Mein Chef und ich streiten häufig. Deshalb haben wir uns darauf geeinigt, den Arbeits­vertrag im gegenseitigen Einvernehmen vorzeitig auf Ende Juni aufzulösen. Wir haben dies schriftlich in einem Aufhebungsvertrag festgehalten. Doch nun, Anfang Mai, war ich eine Woche krank. Endet das Arbeitsverhältnis dadurch später?

Nein. Kündigt der Arbeitgeber und wird der Arbeitnehmer während der Kündigungsfrist wegen Krankheit oder Unfall arbeits­unfähig, verlängert sich die Kündigungsfrist und damit die Dauer des Arbeitsverhältnisses. Haben die Parteien einen Aufhebungsvertrag geschlossen, gibt es zwar grundsätzlich keine Verlängerung.

Gemäss Gerichtspraxis kann sich das Arbeits­verhältnis – trotz Auf­hebungsvertrag – aber dennoch verlängern, wenn der Arbeitnehmer nur unterschrieben hat, weil der Arbeit­geber ihn erheblich unter Druck setzte. Dies ist bei Ihnen nicht der Fall. Ihr Arbeitsvertrag endet daher wie vereinbart Ende Juni.

16.05.2015, Claudia Hürlimann