Ist der Beistand weiter verantwortlich?

«Mein Bruder ist gestorben. Er hatte einen Beistand. Muss der Beistand nun die Wohnung meines Bruders kündigen und noch offene Rechnungen bezahlen?»

Nein. Laut Gesetz endet eine Beistandschaft mit dem Tod der verbeiständeten Person. Der Beistand muss dann nur noch den Schlussbericht verfassen, diesen mit der Schlussrechnung bei der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (Kesb) ein­reichen und den Erben wichtige Informationen wie allfällige Bestattungswünsche des Verstorbenen zukommen lassen. Er darf nicht mehr für die von ihm betreute Person handeln, sobald er von ihrem Tod erfahren hat. Der Beistand kann weitere Aufgaben nur noch dann übernehmen, wenn die ­Erbengemeinschaft ihn ausdrücklich damit beauftragt oder er von der Kesb als Erbschaftsverwalter eingesetzt wird.

24.05.2022

Rechtsschutz vom K-Tipp: Berechnen Sie die Prämie

Sie stellen Ihre Deckung Ihren Bedürfnissen entsprechend zusammen. Einzel- oder Mehrpersonenversicherung, mit oder ohne Verkehrsrechtsschutz, mit oder ohne Rechtsschutz für Wohneigentümer.

Wählen Sie Ihre Versicherungs-Deckung mit einem Klick auf die entsprechenden drei Symbole: