Haften die Erben des Bürgen?

«Unser Vater ist vor kurzem gestorben. Bei der Durchsicht seiner Unterlagen stiessen wir auf eine notariell beurkundete Bürgschaft. Müssen wir Erben für das Versprechen unseres Vaters einstehen?»

Ja. Eine Bürgschaft erlischt mit dem Tod des Bürgen nicht. Die Schulden des Verstorbenen werden dann zu persönlichen Schulden der Erben – auch wenn die Forderungen noch nicht fällig sind. Ist eine Erbschaft überschuldet, können sie die Erben innert dreier Monate ausschlagen. Bei offensichtlicher Überschuldung wird die Ausschlagung vermutet. Dann müssen die Erben nichts unternehmen.

02.11.2021

Rechtsschutz vom K-Tipp: Berechnen Sie die Prämie

Sie stellen Ihre Deckung Ihren Bedürfnissen entsprechend zusammen. Einzel- oder Mehrpersonenversicherung, mit oder ohne Verkehrsrechtsschutz, mit oder ohne Rechtsschutz für Wohneigentümer.

Wählen Sie Ihre Versicherungs-Deckung mit einem Klick auf die entsprechenden drei Symbole: