Habe ich bei Krankheit den Lohn zugut?

«Ich arbeite unregelmässig im Stundenlohn. ­Zurzeit bin ich krank. Habe ich als Stunden­löhner Anspruch auf Lohnfortzahlung?»

Ja. Wer wegen Krankheit nicht arbeiten kann und für mehr als drei Monate angestellt ist, hat für eine gewisse Zeit Anspruch auf Lohn. Während mindestens drei Wochen pro Jahr muss dann das Gehalt ­weiterbezahlt werden – wie lange genau, hängt von der Anzahl Dienst­jahre und vom Arbeitsort ab. Bei unregelmässigem Lohn wird in der Regel auf den Durchschnitt des Lohns im letzten Jahr vor der Krankheit abgestellt.

20.04.2019, Corina Schuppli