Gilt meine Aussage als Kündigung?

«Ich fühle mich an meiner neuen Stelle über­fordert und sagte letzte Woche meinem Chef, er solle für mich einen Ersatz suchen. Doch er versuchte mich aufzumuntern und forderte mich auf, nicht aufzugeben. Heute behauptet er, ich hätte letzte Woche gekündigt. Stimmt das?»

Nein. Eine Kündigung muss klar und eindeutig erfolgen. Das blosse Äussern einer Absicht reicht nicht. In der Praxis wurde in einem konkreten Fall sogar die Aus­sage «Jetzt muss ich Sie entlassen!» als ungenügend betrachtet. Entscheidend ist, wie Ihr Chef Ihre Aussage verstehen konnte. Da er versuchte, Sie aufzumuntern, ist er nicht von einer Kündigung ausgegangen.

31.10.2017, Mirjam Gmür