Flugverspätung: Darf die Airline eine Entschädigung verweigern?

Ich flog mit Cathay Pacific von Zürich nach Hongkong und zurück. Sowohl beim Hin- als auch beim Rückflug hatten wir mehr als fünf Stunden Verspätung. Für die Verspätung beim Hinflug erhielt ich eine Entschädigung, nicht aber für den verspäteten Rückflug. Zu Recht?

Ja. Die Ansprüche der Reisenden bei annullierten, überbuchten und verspäteten Flügen sind in der EU-Verordnung über die Fluggastrechte geregelt. Die EU-Verordnung gilt bei allen Flügen, die in der Schweiz oder in der EU starten. Oder wenn eine Schweizer oder eine EU-Airline in die Schweiz oder in die EU fliegt. Da Sie mit einer asiatischen Gesellschaft geflogen sind, haben Sie somit nur für den Hinflug Anspruch auf eine Entschädigung.

Ab einer Verspätung von mindestens drei Stunden beträgt die Entschädigung – abhängig von der Flugstrecke – 250 bis 600 Euro.

30.04.2016, Michael Stalder