Defektes Handy nach Unfall: Muss die Unfallversicherung zahlen?

«Ich bin mit dem Velo gestürzt. Dabei brach ich mir den Arm, und mein Handy ging kaputt. Die Unfallversicherung übernimmt die Behandlungskosten. Muss sie auch das Handy ersetzen?»

Nein. Zwar übernimmt die Unfallversicherung nach einem Unfall bei Verletzten zusätzlich zu den Kosten der ärztlichen Behandlung Sachschäden. Allerdings zahlt die Versicherung nur, wenn die beschädigte ­Sache zur Unterstützung eines Körperteils oder einer Körperfunktion dient – also zum Beispiel eine Brille oder ein Hörapparat. Das ist bei einem Handy jedoch nicht der Fall.

17.03.2021

Rechtsschutz vom K-Tipp: Berechnen Sie die Prämie

Sie stellen Ihre Deckung Ihren Bedürfnissen entsprechend zusammen. Einzel- oder Mehrpersonenversicherung, mit oder ohne Verkehrsrechtsschutz, mit oder ohne Rechtsschutz für Wohneigentümer.

Wählen Sie Ihre Versicherungs-Deckung mit einem Klick auf die entsprechenden drei Symbole: