Betreibung: Wo Rechtsöffnung verlangen?

Ich habe jemanden betrieben, und er hat Rechts­vorschlag erhoben. Nun habe ich ­erfahren, dass er vor kurzem den Wohnsitz gewechselt hat. Wo muss ich das Rechts­öffnungsbegehren stellen?

Mit einem Rechtsöffnungsbegehren verlangen Sie vom Gericht, dass es den Rechtsvorschlag aufhebt. Solche Anträge sind grundsätzlich schriftlich beim Richter des Betreibungsortes einzureichen – also dort, wo Sie schon die Betreibung veranlasst haben.

Zügelt der Schuldner in der Zwischenzeit, ist das Begehren beim Richter des neuen Wohnsitzes zu stellen. Das gilt immer dann, wenn man vom neuen Wohnort erfahren hat.

06.04.2015, Alex Zehnder